Allgemein

WikidataCon 2021 – Die globale Community diskutierte über die Zukunft von Wikidata

10. November 2021
Elisabeth Giesemann
Allgemein

Die diesjährige WikidataCon 2021 fand als virtuelle Veranstaltung vom 29. bis 31. Oktober 2021 statt. Wikimedia Deutschland und Wiki Movimento Brasil organisierten die Veranstaltung gemeinsam. Im Mittelpunkt der Konferenz standen der Austausch innerhalb der Wikidata-Community, Fragen zur Dekolonialisierung von Open Data und die Nachhaltigkeit der offenen Wissensplattform.

Wikidata-Aktive, Tool-Entwickler*innen und Partner*innen kamen zusammen, um Lösungen für die Wissensplattform zu entwickeln. Ein Schwerpunkt der Veranstaltung war das neue Projekt Reimagining Wikidata from the margins, das versucht, die Idee einer nachhaltigen Zukunft für Wikidata mit der dringenden Agenda des globalen Südens und der unterrepräsentierten Gemeinschaften im globalen Norden zu verbinden.. 

Das Programm bestand aus Keynotes der Partner*innen am ersten Tag, die bereits zum Streaming zur Verfügung stehen, gefolgt von zwei Tagen mit Präsentationen, Diskussionen und Tutorials in zehn Konferenz-Tracks. Die Videos von Tag zwei und drei werden in den kommenden Monaten veröffentlicht. 

Als Highlights des ersten Tages empfehlen wir (in englischer Sprache):

In „Decolonizing Wikidata: why does knowledge justice matter for structured data„, erklärt die Wikimedianerin und „Whose Knowledge?„-Gründerin Anasuya Sengupta, warum eine Dekolonisierung der Daten auf Wikidata notwendig ist und welche Auswirkungen das auf die Tools hat, die wir alle täglich verwenden. 

Wikidata-Produktmanagerin Lydia Pintscher und Wikibase-Produktmanagerin Samantha Alipio diskutierten, was im letzten Jahr in der Entwicklung von Wikidata und Wikibase passiert ist. Wikidata ist in den letzten Jahren immens gewachsen, es erhält derzeit 8 Millionen Anfragen pro Tag an seinem öffentlich zugänglichen Endpunkt, dem Wikidata Query Service. Dies ist auch das Thema der Keynote „Scaling Wikidata Query Service – unlimited access to all the world’s knowledge for everyone is hard“.  

Die Keynote „Reimagining Wikidata from the margins“ zeigt die Ungleichheiten bei der Wissensrepräsentation und bei den Mitwirkenden aus dem Globalen Süden im Wikidata-Ökosystem und wie die globale Community dies ändern will.

Das Panel: „Brasilian GLAM-Panel: Wikidata for digital dissemination strategies“ zeigt, wie unsere Partner Wiki Movimento Brasil einen Prozess entwickelt haben, um Wikidata in den Mittelpunkt digitaler Verbreitungsstrategien für kulturelle Einrichtungen in Brasilien zu stellen. 

Schließlich zeigte die „Brazilian Culture-Session“ den Geist der globalen Bewegung von Wikimedianer*innen. Bei Musik, Essen und virtuellen Stadtführungen konnte das Publikum die brasilianische Kultur aus der Perspektive von marginalisierten Gruppen kennenlernen. 

Samba de Dandara trat live für das Publikum auf. Die Texte des Frauen-Samba-Kreises handeln vom weiblichen Kampf und der Aufwertung schwarzer brasilianischer Traditionen. „Dandara“ ist ein Symbol des schwarzen Widerstands. Die Lieder und die Aufführung stehen unter freier Lizenz.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar